Poggio al Tufo - Tommasi

Erstes Produktionsjahr: 1997
Eigentum: Familie Tommas
Winzer: Giancarlo Tommasi
Agronom: Giancarlo Tommasi
Leitung: konventionell
Flaschen hergestellt: 500.000
Hektar: 170,00
Adresse: von der Ausfahrt Aurelia von Albinia, in Richtung Manciano-Pitigliano.
 
 
Poggio al Tufo wurde 1997 gekauft und ist das erste Unternehmen, das die Familie Tommasi außerhalb ihrer Valpolicella Classica erworben hat. Mit der vierten Generation und einem önologischen Ruhm, der ihnen vorausgeht, konnte nur ein Prozess der gesunden Weinexpansion stattfinden, der sich auf drei verschiedenen Weingütern entwickelte, Rompicollo und Doganella in Pitigliano, letzteres unter biologischen Bedingungen, und Albore im renommierten Scansano. Im Laufe der Zeit wurde eine Unternehmensgruppe mit Zukäufen in Oltrepò Pavese in der Lombardei, in Montalcino und schließlich in Manduria in Apulien gegründet. Als respektvolle Menschen gegenüber dem Territorium verhalten sich die Tommasi so, als ob sie die Weingeschichte dieser Länder schon immer miterlebt hätten und produzieren Weine von ausgeprägter territorialer Treue, dank äußerst sorgfältiger Anbautechniken und im Keller unter größtmöglichem Schutz des aromatischen Gepäcks der Trauben verarbeitet. Der Alicante ist reich an Geschmack und farbenfroh in seinen Aromen, ein Wein, der uns mehr als jeder andere unter den Vorschlägen dieser wunderschönen Maremma-Realität gefangen hat.