Pfitscher

Erstes Produktionsjahr: 1861
Eigentum: Klaus Pfitscher
Winzer: Hannes Pfitscher
Agronom: Hannes Pfitscher
Leitung: konventionell
Flaschen hergestellt: 110.000
Hektar: 17,00
Adresse: von der A22 Ausfahrt Egna-Ora-Termeno und weiter auf der SP59 in Richtung Montagna.
 
 
Drei Generationen der Familie Pfitscher stehen für die Konkretheit einer in den letzten Jahren schneller gewachsenen Südtiroler Wirklichkeit. Zwischen den Reihen ist die Bewirtschaftung der Pflanzen konventionell, auch wenn wir ein zentrales Ziel nicht aus den Augen verlieren: jeden künstlichen Eingriff zu minimieren, um gesunde und natürliche Früchte zu ernten. Darüber hinaus ermöglicht der heterogene Weinbergspark mit seinen unterschiedlichen Böden und den daraus resultierenden mikroklimatischen Variablen, die am besten geeigneten Böden für mehrere Sorten, ob weiß oder dunkel, zu finden. Im Keller finden moderne Technologien Platz in den Räumen des 2011 neu errichteten Weinguts nach rationalen und nachhaltigen Prinzipien, das ihm die Zertifizierung „CasaClima Wine“ eingebracht hat: ein Siegel, das die Umweltverträglichkeit des Gebäudes bewertet. , der Wohnkomfort, der Energie- und Wasserverbrauch bei der Weinherstellung, die Wahl der Verpackung bis hin zu den Auswirkungen ihres Transports. Interessant, dass dieses Jahr die Classic Method Alto Adige Doc debütiert; nur 1000 Flaschen wurden produziert, die in Zukunft wachsen werden.